SLALOM FINALE, Kronau 12. OKTOBER

RACING WITH ELISE


Nach dem Allgäu Event geht es für 2019 ein letztes mal auf die CST-Piste. Das große Saisonfinale steht vor der Türe. Am 12. Oktober werden noch mal alle CST-Fahrer Ihr bestes geben um in der Gesamtwertung so weit wie möglich nach oben zu rutschen. 

 

Es stehen noch spannende Kämpf an. Auch wenn Konstantin Hager als Gesamtsieger 2019 schon feststeht. Fer Caterham-Fahrer hat somit sienen Gesamtsieger-Titel verteidigt. Aber auch für alle anderen, sowie Gaststarter bietet das ADAC-Fahr-Sicherheitsgelände des AC Kronau wieder für alle Freunde des gepflegten Gasfußes eine hervorragende Spielweise im sich mit seinem Boliden auf die Zeitenjagd zu begeben.

 

Wie auf jeder CST-Veranstaltung fahren wir auch hier eine Doppelveranstaltung. Somit fährt jeder also einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. in Rennen 1 am Morgen und das gleiche noch einmal auf einer umgesteckten Streckenführung am Nachmittag.

 

Die Spannung ist schon jetzt zu spüren, denn jeder möchte in Kronau noch einmal kräftig punkten um die Meisterschaft noch mit einem guten Gesamtergebnis abzuschließen.

 

Gaststarter sind wir immer willkommen. Mitzubringen ist ein Führerschein, sowie Helm. Das einzusetzende Fahrzeug kann mit bis zu 3 Startern besetzt werden.

 

Teilnehmen kann jeder der einen Lotus, Seven oder Speedster besitzt oder einen ähnlichen Leichtbau Boliden fährt. Der Fahrspaß wird bei den nächsten zwei Rennläufen nicht fehlen. Denn auf der Homebase der CST sind die Streckenführungen schon legendär und jedes mal anders.

 

Die Klasseneinstufung erfolgt nach CST-Reglement. Die Zeitnahme erfolgt mittels Lichtschranke. Umgefahrene Pylonen werden mit 3 Sekunden  und ausgelassene Tore mit 15 Sekunden Strafzeit belegt.

 

Zur Teilnahme muss vor Ort eine Verzichtserklärung unterschrieben werden. jeder Teilnehmer nimmt an den Slalom-Event auf eigene Gefahr teil. Wir starten auch bei Regen. So manchem Fahrer macht das sogar besonderen Spaß. Sicherheit ist uns wichtig dabei achten wir beim Abstecken des Parcours auf die Sicherheit von Fahrer und Fahrzeug. 

 

Nach den beiden Rennläufen erfolgt im vor Ort im Schnitzelhaus die gemütliche Runde mit allen CST-Fahrern und CST Freunden zum Winners-Dinner und Jahressiegerehrung.

 

Das Winners-Dinner ist für alle eingeschriebenen Teilnehmer Kostenlos. (Getränke bezahlt jeder selbst). CST-Freunde und Begleiter können aber sehr, gerne am Jahresabschluß teilnehmen (Selbstzahler).

 

Nennung im Nennbüro vor Ort. Nennung ab 9.30 bis 10.00 Uhr.

 

Teilnahmegebühr 60.- EUR p.P. für beide Rennläufe.

 

Eingeschriebene CST-Teilnehmer 2019 haben eine Teilnahmegarantie.

 

Startzeiten Rennen 1

Klasse 3: ca. 10.00 UHR

Klasse 2: ca. 11.30 UHR

Klasse 1: ca. 12.30 UHR

 

Startzeiten Rennen 2

Klasse 3: ca. 13.30 UHR

Klasse 2: ca. 14.30 UHR

Klasse 1: ca. 15.30 UHR

 

Fragen können gerne vorab per Mail über das Kontaktformular der CST Webseite geschickt werden.

  

CST – THE REAL LIGHTWEIGHT DRIVERS CUP!