RENNLAUF 3+4, Kronau

15. Mai 2021


Es ist geschafft. Trotz aller Widrigkeiten konnten wir die CST-Saison mit jeder menge Spaß starten und in Hockenheim erste Rennluft schnuppern. Nun geht es weiter im Reigen, und Kronau wird eine weitere erste Messlatte für alle Teilnehmer.

 

Wie auf jeder CST-Veranstaltung fahren wir auch hier eine Slalom-Doppelveranstaltung. Somit fährt jeder also einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. in Rennen 1 am Morgen und das gleiche noch einmal bei Rennen 2 auf einer umgesteckten Streckenführung am Nachmittag.

 

Wir freuen uns auch weiterhin die Challenge der CST-Rookies zu verfolgen. Kronau bietet eine ganz andere Streckencharakteristik und ist immer wieder einwenig anders, als man das vielleicht erwarten mag.

 

Gaststarter sind wir immer willkommen. Können auch für so manche Trophy Fahrer das "Zünglein an der Waage" sein, indem Sie den Trophy-Fahrer wertvolle Punkte rauben. Für Gast- und Schnupperfahrer ist Mitzubringen, ein Führerschein, sowie neuerer Integral-Helm. (Kein Fahrradhelm etc.) Das einzusetzende Fahrzeug kann mit bis zu 3 Startern besetzt werden.

 

Teilnehmen kann jeder der einen Lotus, Seven oder Speedster, Mazda MX-5, Toyota MR2 besitzt oder einen ähnlichen Leichtbau Boliden fährt. Der Fahrspaß wird bei den nächsten zwei Rennläufen nicht fehlen. Denn auf der Homebase der CST sind die Streckenführungen schon legendär und jedes mal wieder einen Herausforderung. Wir rechnen aber mit sehr großem Starter-Zuspruch.

 

Die Klasseneinstufung erfolgt nach CST-Reglement. Die Zeitnahme erfolgt mittels Lichtschranke. Umgefahrene Pylonen werden mit 3 Sekunden  und ausgelassene Tore mit 15 Sekunden Strafzeit belegt. Gestartet wird in kleinen Startgruppen, rückwärts nach Meisterschaftsstand, der Klassen. 

 

Zur Teilnahme muss vor Ort eine Verzichtserklärung unterschrieben werden. jeder Teilnehmer nimmt an den Slalom-Event auf eigene Gefahr teil. Wir starten auch bei Regen. So manchem Fahrer macht das sogar besonderen Spaß. Sicherheit ist uns wichtig dabei achten wir beim Abstecken des Parcours auf die Sicherheit von Fahrer und Fahrzeug. 

  

Nennung im Nennbüro vor Ort. Nennung ab 8.30 bis 10.00 Uhr.

 

Teilnahmegebühr 70.- EUR p.P. für BEIDE  Rennläufe zusammen.

Einzellauf 35.00 EUR.

 

Eingeschriebene CST-Teilnehmer 2021 haben eine Teilnahmegarantie!

 

Startzeiten Rennen 1

Klasse 3: ca. 09.00 UHR

Klasse 2: ca. 11.30 UHR

Klasse 1: ca. 12.30 UHR

 

Startzeiten Rennen 2

Klasse 3: ca. 13.30 UHR

Klasse 2: ca. 14.30 UHR

Klasse 1: ca. 15.30 UHR

 

ACHTUNG! WICHTIG!

WEIL WIR MIT WIRKLICH VIELEN STARTERN RECHNEN, IST ES ABSOLUT WICHTIG FRÜHZEITIG VOR ORT ZU SEIN, DAMIT WIR RECHTZEITIG BEGINNEN KÖNNEN. WER NICHT RECHTZEITIG, WIE BEI ANDEREN VERANSTALTUNGEN AUCH VOR ORT IST, MUSS MÖGLICHERWEISE EINEN LAUF AUSSETZEN UND DANN ERST AM NACHMITTAG FARHEN.

 

Siegerehrungen für die Rennen erfolgen nach dem Event. 

 

 

Wegen Covid, es ist nicht neu.

Bitte beachtet auch, das die Auflagen für Event mit Abstand und Masken noch immer einzuhalten sind. Covid ist leider noch nicht vorbei. Wir werden das so handhaben, wie das bisher auch erfolgreich umgesetzt worden ist.

 

Wie immer gilt, Jeder Teilnehmer gibt mit seiner Nennung die Freigabe für Bilder Veröffentlichung sämtlicher digitaler und Printmedien vom Event frei. Eine Zensur bzw. Bildbearbeitung erfolgt nicht.

  

CST – THE REAL LIGHTWEIGHT DRIVERS CUP!