AKTUELL GEPLANTER SAISONSTART 15. APRIL 2023 - KRONAU

Schon jetzt so, früh wie noch nie laufen die Vorbereitungen für die neue CST-Saison 2023. So wie es aktuell ausschaut beginnen wir die Saison 2023 in Kronau. Am 15. April geht die Jagd nach Bestzeiten in unserem Slalom Cup für Leichtbaufahrzeuge wieder los. Einige Termine formieren sich schon, doch wie es immer so ist um eine runde Saison auf die Beine zu stellen muss dann vielleicht noch hin und her geschoben und geplant werden. Damit wir aber nicht so spät in die Saison starten wie letztes Jahr, hat sich momentan als frühster Termin der 15 April festgesetzt. Dafür bietet sich unsere Homebase, das Fahrsicherheitsgelände in Kronau auch vielleicht ganz gut an? Weitere Termine werden folgen.

CST - FOR THE SPORT DRIVERS


B R E A K I N G  N E W S

SAISON 2023

SEMI-SLICKS IN ALLEN KLASSEN: Ab Sofort gilt neues Reglement Upgrade für Klasse 1 in der Saison 2023.  Alle Fahrzeuge die auf einem Gitterrohr-Rahmen aufgebaut sind oder einen Wagenpasse besitzen fahren künftig auch mit Semislicks oder Straßenreifen. Hiermit öffnen wir die Klasse für Teilnehmer die auf Achse zu den Veranstaltungen kommen möchten. Diese Änderung ermöglicht es auch Rookies, Schnupper- und Sportfahrern als Gaststarter teilzunehmen und so auch gleichwertige Chancen auf Top-Platzierungen in der Gruppe zu haben. Zudem möchten wir der allgemeinen Kostenschraube etwas entgegenwirken und den Clubsport-Gedanken für Sport- und Hobbyfahrer weiterhin hoch halten. Slicks sind ein deutlich höherer Kostenfaktor, zudem dazu dann auch in der Regel noch ein Begleitfahrzeug- oder auch ein Hänger nötig ist. Mit der Reglementsänderung haben alle es z.B Seven-Fahrer leichter bei der CST-Trophy teilzunehmen und einwenig Motorsport auszuüben. Sei es als Gaststarter oder eingeschriebener Trophy-Teilnehmer. Wir haben so auch weiterhin eine tolle Challenge und jede Menge Fahrspaß. SLICKS SIND SOMIT NICHT MEHR ZUGELASSEN.

CST - FOR THE SPORT DRIVERS


CST WINTERCUP BEI ZEEEM, 13. NOVEMBER 2022

AUCH IM WINTER EIN BISSCHEN SPORT. Wirklich hervorragend, das unser Stefan Körbel die Racehall in Aschaffenburg ins Leben gerufen hat. So können wir auch, viruell, mit eSport ein nettes Event auf die Füße stellen und uns in alt bewährter Runde treffen und Spaß haben. Am 13 November ist es so weit, die CST-Teilnehmer treffen sich zum Wintercup, nach dem Warmup und Special Brunch Buffet dann an den selbst konstruierten Simualtoren batteln. Der Gents Cup wird in Imola auf Evora GTC gefahren und die Ladies greiffen auf einem Lotus 2-11 GT4 auf dem Red Bull Ring ins Lenkrad. Siegerehrung und Pokale, Cool Down mit Kaffee und Kuchen, Getränke uns Speißen all inkl. im Startgeld von 70 EUR. (Zaungäste 40 EUR ohne Racing).

Interessenten können sich noch bis 6. November 2022 melden.

CST - FOR THE SPORT DRIVERS


SAISON 2023

E I N S C H R E I B U N G  A B  S O F O R T  M Ö G L I C H


6

FAHRER SIND

SCHON FÜR DIE SAISON

2023 EINGESCHRIEBEN

WIR FREUEN UNS AUF EINE SPANNENDE SLALOM-MEISTERSCHAFT 

ROOKIES DER 23. SAISON.

DIE CST-NEUEINSTEIGER 2023

 

 



CST TROPHY - FOR THE SPORT DRIVERS

Wer mit seinem Sportwagen nicht nur spazieren fahren möchte, sondern auch die sportlichen Gene des Boliden spüren und ausleben möchte, der ist bei der CST Trophy richtig. Denn die CST Trophy existiert nun schon seit 23 Jahren. Um ein bisschen Fahrspaß auf gut organisierten Slalom-Challenges zu haben braucht man nur ein Fahrerherz und Spaß an der Sache. Danach fährst Du auch auf Achse mit Deinem Wagen nach Hause. Die neue Klasse 2 war ein voller Erfolg. Der Fahrzeug Markt hat sich verändert. Somit wurde die Klasse 2 für die aktuell zu erstehenden Fahrzeuge aus dem Hause Lotus, Alfa, Renault & Co geöffnet. Hier starten alle Fahrzeug, ab 160 PS mit Straßenreifen oder Semi-Slicks. Es ist kein "Small-Body" a la Seven in dieser Klasse mehr am Start. Somit kann z.B. auch jeder Exige-Fahrer mit den erfahrenen Punkten Gesamtsieger werden. Peter Laitenberger hat beeindruckend gezeigt das man mit der V6 Exige gewinnen kann. Auch Teilnehmer mit einer Elise 220, Cup 250, Alfa 4c oder Renault Alpine des neuen Baujahres haben jetzt eine eigene Spielwiese die im Rahmen der CST Meisterschaft, auch weiterhin mit absolut vergleichbaren Fahrzeugen statt finden wird. Ab 4 eingeschriebenen Exige -Teilnehmern wird ein Sonderpokal für die schnellste Exige ausgeschrieben. Aber auch in Klasse 1 werden die Seven oder ähnliche Fahrzeuge, nun neu in Saison 2023, mit Semislicks, mit unterschiedlichste Pferdestärken gegeneinander kämpfen. Denn "PS" sind nicht alles. Ein grandioser Popometer hat oft genug vermeidlich kleine ganz groß werden lassen und so kann nun jeder z.B Seven-Fahrer wieder auf "Achse anreisen oder einfach mal als Gaststarter teilnehmen. Wir freuen uns wieder drauf! In welcher Klasse wirst DU starten?


GROSSES WILLKOMMEN FÜR NEUEINSTEIGER 2023

Wir freuen uns immer über Anfragen von Interessenten und Neueinsteigern. Weil immer wieder die Nachfrage da ist, möchte die CST jedem Sportfahrer gewisse Bedenken nehmen. Zum teilnehmen benötigt man lediglich einen Leichtbauboliden und einen Führerschein. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Auch wenn es so ausschauen mag, das Fahrzeug muss ganz und gar nicht ein Rennfahrzeug sein. Deshalb haben wir neu ab Saison 23 auch die Klasse 1 wieder "geöffnet". Denn hier kann nun auch wieder jeder Seven-Fahrer mit Straßenreifen oder Semislicks erfolgreich ins geschehen eingreifen, und sogar auf "Achse" zu den CST-Events kommen und auch wieder nach Hause fahren. Auch mit Standardfahrzeugen kann man die Meisterschaft gewinnen, und so ist es auch schon geschehen. Jedem das seine. Weil die Fahrzeuge doch sehr unterschiedlich sind und spezielle Modifikationen besitzen haben wir einen erstklassigen Wertungsmodus in drei Leistungsklassen entwickelt. Mit etwas Fahrübung, denn Übung macht ja bekanntlich den Meister, kann jeder hervorragende Erfolge im Slalom erzielen.

 

Da sind Pferdestärken nicht das maßgebliche, sondern tatsächlich der Fahrer. Förderlich sind oft die Reifen. Ein Semi-Slick mit dem man auch im Straßenverkehr fahren kann macht wirklich Sinn.

 

Das Slalom fahren erlernt man am besten in der Praxis. Der richtige Weg findet sich schnell und an dann gilt es die Driving Skills zu verbessern und den Wagen und sein Können zu verstehen. Denn im normalen Straßenverkehr und auch auf Trackdays bewegt man niemals ein Fahrzeug so am Limit und fährt Kurven in dieser Intensität mit schnellem Lastenwechsel. Das hat zur Folge das die Sicherheit und Fahrzeugbe-herrschung  auch im Straßenverkehr extrem zunimmt.

 

Es können auch bis zu 3 Fahrer auf einem Fahrzeug starten. Also auch als Team, das sich in die Kosten rein teilt hat man schon vielfach bei der CST gesehen. Zudem ist das auch spannend, weil man da seine Leistung auf dem gleichen Fahrzeug direkt am Teampartner messen kann. Jetzt nur noch die DMSB Jahreslizenz für 49,00 EUR beim DMSB ordern, bei der CST einschreiben, das Häkchen für die Rookiewertung setzen und schon fährt man auch bei der Rookie of the year Wertung für die Saison mit. Jeder der dann noch Mitglied bei der Seven-IG ist fährt dann auch noch im Seven-IG Cup mit für den es eine extra Pokalwertung gibt.

 

Im Übrigen fahren wir zwar ein sehr umkämpfte Challenge aus, aber wie wohl nirgendwo im Motorsport ist der Zusammenhalt und die Unterstützung untereinander bei der CST einzigartig. Es wird jedem geholfen und der Erfolg gegönnt! Wir haben keine Mißgunst und freuen uns alle auf neue und viele Teilnehmer.



DIE ERFORDERLICHE NAt. C-LIZENZ BEIM DMSB 2023

Liebe Freunde des gepflegten Gasfußes, die erforderliche C-Lizenz für die Saison 2023, die Ihr benötigt kostete 2022, 49,00 EUR, wenn man auch Mitglied z.B. beim ADAC oder anderer Verbände ist. Es sollte sich auf für das Jahr 2022 nicht viel ändern. Im neuen Jahr kann man auch diese ganz einfach über www.mein.dmsb.de ordern. Bezahlung ist per paypal oder Abbuchung möglich. Die Lizenz wird Euch dann vom DMSB zugeschickt.


Vielen Dank an 3D print + Repair Dominik Schnitzer für den super Trailer!